Random header banner 1 Random header banner 2 Random header banner 3 Random header banner 4 Random header banner 5
Karfreitag ist Saisonbeginn

Niederelbe-Zeitung, 27. März 2013

Im Gedicht „Osterspaziergang“ von Johann Wolfgang von Goethe heißt es : „Vom Eise befreit sind Strom und Bäche...“ So ganz stimmt das zwar in diesem Jahr noch nicht, aber die Schwebefähre in Osten nimmt trotzdem am Karfreitag ihren regulären Betrieb wieder auf. Dann setzt sie täglich bis zum 31. Oktober in der Zeit von 11 bis 17 Uhr Fahrgäste über die Oste.

Eigentlich wollten die Aktiven die Fähre vorher noch ein wenig rausputzen, aber das schlechte Wetter hat ihnen einen gehörigen Strich durch die Rechnung gemacht. „Dann müssen wir halt während des Fahrbetriebs putzen und malen“, sagt Werner Funk, einer der Fährleute. Immerhin ist die „Eiserne Lady“ schnee- und eisfrei sowie technisch in einem guten Zustand, wie die Prüfer vom TÜV kürzlich feststellten. Somit steht dem Saisonstart am Karfreitag nichts mehr im Wege.

Lediglich die Stelle des Bundesfreiwilligen für die FährStuv konnte noch nicht wiederbesetzt werden, sagte Karl-Heinz Brinkmann, Vorsitzender der Gesellschaft zur Erhaltung der Schwebefähre Osten-Hemmoor. Aber es habe schon Gespräche gegeben: „Ich bin guten Mutes, dass wir Ende April eine Lösung haben.“

Freuen dürfen sich Einheimische und Gäste schon auf die geplanten Aktivitäten an Deutschlands ältester Schwebefähre.

Zum Saisonauftakt liest Lothar Küser am Montag, 1. April, um 11 Uhr in der FährStuv. Der Fährmarkt findet am Sonntag, 12. Mai, statt. Dieses Jahr auch mit einem großem Programm auf der Basbecker Seite. Im Juli startet erneut die Ferienpass-Aktion. Kinder haben die Möglichkeit, selbst ein Fährpatent zu erwerben. Während der gesamten Saison wird es auch wieder eine Dauerausstellung in der FährStuv geben sowie viele weitere kleinere Veranstaltungen.

Von Thomas Schult