Random header banner 1 Random header banner 2 Random header banner 3 Random header banner 4 Random header banner 5
Schwebefähre: Verein bleibt verschont

07.03.2012

Im Ausschuss für Hochbau, Straßen, Verkehr und Vergabe des Landkreises Cuxhaven wurde in der vergangenen Sitzung schon darüber diskutiert, ob man den Förderverein der Ostener Schwebefähre hälftig an den Aufwendungen für Wartungsarbeiten und wiederkehrenden Brückenprüfungen beteiligt.

Bisher ist der Landkreis Cuxhaven für den Großteil der Kosten aufgekommen. Für den Verein würde dies eine Mehrbelastung von 6150 Euro im Jahr bedeuten. Der Landkreis würde sparen. Dieser Vorschlag der Verwaltung wurde im Ausschuss jedoch nicht unterstützt. Gabriele Behrens (Die Grünen) sagte: „Der Förderverein kann die Kosten nicht übernehmen, sonst geht der pleite.“ Sie habe in der vergangenen Woche mit einem Verantwortlichen des Vereins gesprochen und lehnt das Auferlegen weiterer Kosten für den Verein rigoros ab.

Im Ausschuss findet sie parteiübergreifend Unterstützung. Margret Schwittek-Ostermann (SPD) sagt: „Dort wird viel ehrenamtliche Arbeit geleistet.“ Und diese müsse hochgehalten werden. Wenn weitere Kosten auferlegt werden, würde der ganze Verein in Schieflage geraten.

In einer der nächsten Sitzungen soll der Verein selbst Stellung beziehen und von seinem Engagement vor Ort berichten. Denn eines ginge auch nicht, wie Jutta Popp (Freie Wähler) abschließend äußerte: „Die Gewinne werden privatisiert, aber die Ausgaben trägt die Allgemeinheit.“ Auch aus diesem Grund soll in den kommenden Wochen und Monaten mehr Transparenz in dieses Thema hineinkommen. (jun)

Niederelbe-Zeitung