Random header banner 1 Random header banner 2 Random header banner 3 Random header banner 4 Random header banner 5
Französische Visionen für neue Schwebefähre

schwebefaehre.org, 09.08.2012

- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar -
Wie auf dieser Montage soll die neue pont transbordeur aussehen

Yves Lainé, Président de l´association les Transbordés aus der französischen Hafenstadt Nantes, die bis 1958 Standort einer pont transbordeur war, hat jetzt in Osten seine bereits 2008 gestartete Initiative für den Bau einer neuen Schwebefähre (siehe unten) vorgestellt. Ein ausführlicher Bericht über das Treffen an der Oste steht auf der Website des Fährvereins. - Mehr über das Schwebefährenland Frankreich auf der internationalen Schwebefähren-Website schwebefaehre.org.

Bis Anfang 2015 eine neue Schwebefähre?

- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar -
Frühere Fähre in Nantes: 1958 abgerissen

Frankreich war bis zum Zweiten Weltkrieg das Land der Schwebefähren. Den Krieg überstand jedoch lediglich die "pont transbordeur" über die Charente in Rochefort. Jetzt wird in der Stadt Nantes der Vorschlag diskutiert, eine neue Schwebefähre über die Loire zu errichten. Die Zeitung "Presse-Océan" hat als erste Animationen des Vorhabens veröffentlicht, das von Befürworten als "Projekt des 21. Jahrhunderts" gefeiert wird.

Verfechter der erstmals 2008 vorgestellten Idee ist der Verein Les Transbordés um den Architekten Paul Poirier, wie die französische Presse berichtete. In einer Pressekonferenz wurden jetzt Details des Projekts präsentiert.

Die 50 Meter hohe und 90 Meter lange frühere Schwebefähre über der Loire war von dem berühmten französischen Ingenieur Ferdinand Arnodin entworfen worden. Das Bauwerk hatte 55 Jahre lang das Stadtbild beherrscht, bevor es 1958 demontiert wurde. Mit dem Abriß sei die "Identität" der Stadt zerstört worden, sagt Poirier.

- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar -
Entwurf des Architekten Paul Poirier

Unter Berufung auf den touristischen Wert der Schwebefähren in Bilbao (Unesco-Weltkulturerbe) und im britischen Newport setzt sich der Architekt für einen "multifunktionalen" Nachbau ein, der Fußgänger, Radler und eventuell Busse transportieren soll. Auf der Traverse könne, so Poirier, ein Panorama-Restaurant eingerichtet werden. Das "Symbol der Vergangenheit und Zukunft" könnte, hoffen Befürworter, bis Anfang 2015 realisiert werden.

In Frankreich sind einst sechs Schwebefähren betrieben worden, außer in Nantes auch in Bordeaux, Brest, Marseille, Rouen und Rochefort.