Random header banner 1 Random header banner 2 Random header banner 3 Random header banner 4 Random header banner 5
Jubiläumsfest mit vielen Höhepunkten

06.10.2009

Gelungene Geburtstagsfeier mit abwechslungsreichem Programm

- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar -
Das Geburtstagsfest ist eröffnet

Obwohl sich, ausgerechnet am Jubiläums-Wochenende vom 1. bis 4. Oktober, ein Sturmtief über Norddeutschland breit machte und das im Volksmund leider sehr oft mit dem Fährmarkt (Veranstalter ist hier die Gemeinde Osten) verwechselte und als „Fährfest" bezeichnete Jubiläums-Fest der Fördergesellschaft zur Erhaltung der Schwebefähre Osten-Hemmoor e.V. war für alle Beteiligten ein toller Erfolg.

Pünktlich zum offiziellen Festakt riss der Himmel auf und im Anschluss erfolgte die Endhüllung der Auszeichnung „Historisches Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst in Deutschland" auf der Schwebefähre, bei strahlendem Sonnenschein, begleitet von „Kaiser Wilhelm I." und der Leher Salutbatterie.

Das Programm im Festzelt ließ keine Wünsche offen: Am Nachmittag spielte das „Salon-Orchester Niederelbe" mit ihrem neuen Programm auf. Die geplante Historische Modenschau wurde, krankheitsbedingt kurzfristig abgesagt. Der Abend begann mit „Dinner for one" auf Plattdeutsch und endete mit heimatlichen Klängen und einem Jubiläumsständchen von Hannelore und Freunde, die zum Schwebefähren-Jubiläum einige eigene Stücke einstudierten.

Der Freitagnachmittag begann mit der Begrüßung der Rüdersdorfer-Delegation auf der Schwebefähre, gefolgt von „SiSte" mit nicht nur plattdeutschen Liedern. Der Kinderchor der Grundschule Osten nahm das Publikum mit auf einer „Reise nach Rio". Mit einer stimmungsvollen Fackelfahrt auf der Oste wurde der Abend eingeläutet. Um 21 Uhr hieß es dann Bühne frei für das „Rex Richter Quintett" aus Göttingen. Sie versanden es, den Besuchern in die große Zeit des deutschen Schlagers zurück zu versetzten und boten eine grandiose Bühnenshow. In der Pause begeisterte „Lilo Wanders" mit ihren humorvollen Ratschlägen und Tipps in allen Lebenslagen.

Für eine super Stimmung sorgte, am Samstagvormittag, die „Katastrophen-Band" beim Jazz-Frühschoppen. Am Nachmittag wurde die Bühne zur Manege: Die Kinder vom „Kinder-Mitmachzirkus" verzauberten das Zirkuszelt mit ihren artistischen Darbietungen, die sie an zwei Tagen einstudierten, und ernteten riesige Beifallsstürme. „TaBa con fuoco", dass Jugendakkordeonorchester der Musikschule Fröhlich, aus der Partnergemeinde Osterrönfeld, sorgte anschließend für Stimmung.

Überwältigendes Publikum

Den Organisatoren ist es gelungen, Deutschlands erfolgreichste Irish-Folk-Rock-Gruppe „Paddy goes to Holyhead" nach Osten zu holen. Sie heizten die ca. 600 Besuchern, mit ihrem extra für das Jubiläum zusammengestellten Programm, so richtig ein. Paddy Schmidt versprach am Ende: Zum 200. Jubiläum sind wir wieder mit dabei.

In einem anschließenden Gespräch, mit Organisator und Paddy-Fan Brinkmann, zeigte sich Paddy sehr beeindruckt von der Schwebefähre und das, was ein kleiner Ort wie Osten auf die Beine stellt. Auch vom Publikum war die Gruppe sehr beeindruckt und hatten diese tolle Stimmung hier nicht erwartet. „Wenn ihr wieder etwas plant, wir kommen auch früher zu euch", so Paddys Worte zum Abschied.

Bevor, zum Country-Frühschoppen, die „Blue Mountain Boys" aus Drochtersen die Bühne betraten, begann der Sonntag mit einem „Jubiläums-Gottesdienst" der Kirchengemeinden Basbeck und Osten. Um 13 Uhr setzte sich der Festumzug in Bewegung. Viele Vereine, Gewerbetreibende und Oldtimer bereicherten den Umzug, mit festlich geschmückten Wagen, durch Ostens Straßen.

Für ein nochmals volles Festzelt sorgte, bei Kaffee und Kuchen, die Bigband „Soundtrain" aus Harsefeld.

Das Publikum zeigte sich, von dem abwechslungsreichen Bühnenprogramm und den organisatorischen ehrenamtlichen Leistungen, mehr als beeindruckt.

An dieser Stelle möchten wir uns, vom Vorstand und vom Organisations-Team, bei allen Besuchern, Teilnehmern am Festumzug, Schaustellern, Künstlern, Technikern, Sponsoren und allen die uns geholfen haben, herzlich bedanken.

Zur Jubiläums-Bildergalerie »

Weitere Galerien: