Random header banner 1 Random header banner 2 Random header banner 3 Random header banner 4 Random header banner 5
Fährjubiläum trotzt Sturm und Schauern

Gelungene Party zum 100. Geburtstag

OSTEN/HEMMOOR. Sonne, Sturm und Schauer: Das Jubiläumswetter präsentierte sich wechselhaft – und damit ein bisschen so wie die 100- jährige Geschichte der Schwebefähre Osten-Hemmoor selbst. Der guten Laune von Organisatoren und Besuchern konnte der launische Wettermix allerdings nicht viel anhaben. Vor allem am Wochenende lockte das abwechslungsreiche Programm mehrere tausend Menschen auf die Fähre sowie die Festmeile links und rechts der Oste.

„Ich denke, dass wir den fünfstelligen Bereich knapp erreicht haben“, lautete gestern Nachmittag Lothar Klüsers „vorsichtige Schätzung“ der Besucherzahl. Einen ersten großen Ansturm erlebte das viertägige Fest am Freitagabend, als unzählige Menschen die Oste mit Handfackeln in ein stimmungsvolles Licht tauchten und den vorbeiziehenden Schiffen Spalier boten. Überaus heiter zeigten sich wenig später in der Festhalle auch das „Rex Richter Quintett“ mit seiner ironischfröhlichen Schlagershow im 70er- Jahre-Stil und mit Lilo Wanders, die ihren gut einstündigen Auftritt spontan um eine Autogrammstunde verlängerte.

Als Publikumsmagnet entpuppte sich aber nicht nur das hochprofessionelle Abendprogramm, das am Sonnabend mit einem umjubelten Auftritt der Irish Folk- Band „Paddy goes to Holyhead“ laut Klüser seinen „absoluten Höhepunkt“ erlebte. Auch tagsüber bei Jazz, Kinderliedern, Akkordeonklängen, Kinderzirkus und Bigband- Sound strömten die Besucher ins Festzelt.

Ganz besondere Akzente setzten die ehrenamtlichen Akteure sowie Vereine und Verbände, die das Organisationstrio mit Bärbel Zander, Karl-Heinz Brinkmann und Lothar Klüser in sein gelungenes Programm-Potpourri eingebunden hatte. Eine große Fangemeinde fand die vom Landfrauenverein „An der Oste“ organisierte „Erlebnismeile Wasserwelten“ auf der Basbecker Fährseite. Beispielhaft für einen gelungenen Mix aus Information und Kreativität seien Wasserbar und Ratespiele von Wasser-, Deich- und Unterhaltungsverband sowie regionale Leckereien und Bastelspaß mit dem Landfrauenmarkt Ihlienworth und dem Natureum genannt.

Organisator Klüser strahlte gestern nach dem Festumzug durch Osten trotz tagelangen Dauerstresses übers ganze Gesicht. Das friedliche Fest habe für die Mühe entlohnt. Eine Neuauflage ist vorläufig nicht geplant. Oder doch? Der 111. Fährgeburtstag ist gar nicht so weit weg... (ike)

NEZ, 05.10.2009