Random header banner 1 Random header banner 2 Random header banner 3 Random header banner 4 Random header banner 5
Fährenbuch hatte Presse-Premiere

28.04.2009

Das neue Buch "Über die Oste Geschichten aus 100 Jahren Schwebefähre Osten - Hemmoor" ist am Dienstag an der Fähre der Presse vorgestellt worden.

Wie Karl-Heinz Brinkmann, Vize-Vorsitzender der von Horst Ahlf geleiteten Fördergesellschaft zur Erhaltung der Schwebefähre , mitteilte, ist die Neuerscheinung ab Anfang Mai für 29,90 Euro erhältlich.

Hauptautoren des 160 Seiten starken, großformatigen Buches sind die Heimatforscherin Gisela Tiedemann (Wingst) und der SPIEGEL-Autor und AG-Osteland-Vize Jochen Bölsche (Osten). Einzelbeiträge stammen unter anderem von dem langjährigen "Stern"-Autor Jürgen Petschull (Altendorf), Ortsheimatpfleger Frank Auf dem Felde und Kreisdenkmalschützerin Birgit Greiner, die wie Gisela Tiedemann Trägerin des Oste-Kulturpreises ist. Sehr behilflich bei den Archivrecherchen war der Hemmoorer Heimatpfleger Heino Grantz. Beraten wurde das Redaktionsteam von dem in Großenwörden lebenden Journalisten Klaus Liedtke ("National Geographic"). Alle Mitwirkenden gehören der AG Osteland an.

Für den Tag der Fähren, den 1. Mai, ab 16 Uhr hat die Fördergesellschaft, die das Buch herausgibt, eine öffentliche Lesung an der Schwebefähre angekündigt.

In der Verlagsankündigung des Buches heißt es: "In 25 Geschichten aus 100 Jahren Fährgeschichte hat Bölsche Kurioses, Geheimnisvolles, Spannendes, Skurriles und Wissenswertes zusammengetragen. Intensiv in alten Dokumenten gestöbert hat Gisela Tiedemann und die detaillierte Geschichte der Fähre von ersten Planungen bis zur Stilllegung aufgearbeitet. Dieses Buch ist eine ebenso spannende wie ausführliche Dokumentation der Geschichte der Fähre, die heute als einmaliges Baudenkmal überregionale Beachtung findet."

Im Buch, dem der Fotograf und Designer Nikolaus Ruhl (Achthöfen) zu opulenter Optik verholfen hat, kann man schon jetzt, vor Verkaufsbeginn, blättern - hier auf der  Website des MCE-Verlags.

Eine Tonne Fähr-Storys

Stolz auf ihr jüngstes Prachtwerk zeigten sich heute mittag an der Schwebefähre der Verleger Peter von Allwörden (Drochtersen) und der Buchgestalter Nikolaus Ruhl (Osten-Achthöfen), als sie das schwergewichtige Buch "Über die Oste - Geschichten aus 100 Jahren Schwebefähre Osten - Hemmoor" der Presse vorstellten.

Der Fährverein als Mitherausgeber und Vertriebspartner ist bereits mit Büchern im Gewicht von einer Tonne beliefert worden. Der Verkauf beginnt an den Info-Ständen zum Oste-Fähren-Tag (1. Mai) und zum Hasenfleeter Milchtag (2. Mai).

 Anschließernd ist das Buch auch im Handel erhältlich.