Random header banner 1 Random header banner 2 Random header banner 3 Random header banner 4 Random header banner 5
Kaiser 2009 an der Oste

26.09.2008

Kaiser-Visite, Umzug und "Oste in Flammen"

Kaiser Wilhelm II. hat zwar den Elbtunnel eröffnet und die Wuppertaler Schwebebahn besucht, aber nie die Ostener Schwebefähre. Dafür wird der Kaiser - genauer gesagt: sein Großvater Wilhelm I., noch genauer: ein Double aus Bad Bevensen samt Hofstaat - Osten aus Anlaß der 100-Jahr-Feier der Fähre vom 1. bis 4. Oktober 2009 beehren.

Das viertägige Fest, Höhepunkt des Jahres der Oste, wird von der Fördergesellschaft zur Erhaltung der Schwebefähre Osten - Hemmoor organisiert. Vizevorsitzender Karl-Heinz Brinkmann hat schon jetzt, neben dem Kaiserbesuch, eine Reihe anderer Attraktionen auf dem Zettel.

Nach dem offiziellen Festakt am Freitag, 1. Oktober, bei dem der Vorstand in historischer Kleidung auftritt, Böllerschüssen der "Leher Salutbatterie" und dem Auftritt des falschen Kaiserdoubles folgen nachmittags ein Mitmachzirkus für Kinder (Leitung: Rilana Pass vom Jugendtreff Osten) sowie im Festzelt eine historische Modenschau, Vorführungen von alten Handwerkskünsten und das "Dinner for one" op Platt.

Am Abend führen Ostener Laienspieler unter der Regie von Ortsheimatpfleger Frank Auf dem Felde im Zelt plattdeutsche Sketche und Geschichten rund um die Schwebefähre auf.

Am Freitag, 2. Oktober, wird in der Festhalle eine Ausstellung von historischen Schwebefähren-Postkarten aus der Sammlung von Rüdiger Toborg eröffnet. Dazu zeigt das Rendsburger AG-Osteland-Mitglied Klaus Schmidt seine Briefmarkensammlung mit Brücken- und Fähren-Motiven aus aller Welt. Nach einem nachmittäglichen Kaffee-und-Kuchen-Konzert der Gruppe "Siste" steht abends die "Oste in Flammen": Fackeln leuchten auf den Deichen und auf Booten Hemmoorer Segler. Abends sind in Kooperation mit dem Culturkreis Hemmoor Konzerte im Festzelt und auf einer Open-Air-Bühne an der Festhalle geplant.

Am Sonnabendnachmittag musizieren im Festzelt die Landfrauenband Osterrönfeld und das Akkordeonorchester Eckernförde. Für den Abend ist die Folk-Rock-Band "Paddy goes to Holyhead" gebucht.

Für den Sonntag, 4. Oktober, wird ein Hafenkonzert mit Radio Bremen oder ein "Maritimer Frühschoppen" angestrebt. Nachmittags findet ein großer Festumzug mit Wagen von Vereinen und Gewerbetreibenden in historischer Tracht unter anderem aus Osten, Hemmoor und Osterrönfeld statt, unter anderem wird ein Brauerei-Vierspänner erwartet. Abends sind alle ehrenamtlichen Helfer zur After-Show-Party eingeladen.

An allen vier Festtagen stehen auf dem Festplatz Karussels, Oldtimer, Modellschiffe und Buden aller Art. Vielleicht steigt auch ein Heißluftballon oder ein Zeppelin über der Schwebefähre auf. Auch Traditionsschiffe werden erwartet. Auf zwei Bühnen während der Festtage sorgen Spielmannszüge, Chöre und Sportvereine für ein Rahmenprogramm. Ein Postamt stempelt Karten mit einem Sonderstempel ab.

Mehr über den Kaiser »