Random header banner 1 Random header banner 2 Random header banner 3 Random header banner 4 Random header banner 5
Ferienroute an der Oste 
ist Traumstraße Deutschlands

21.09.2008

Fernsehpublikum wählte die zehn besten Themenrouten der Bundesrepublik

Das Fernsehpublikum hat entschieden: Die Deutsche Fährstraße Bremervörde - Kiel darf den Titel "Traumstraße Deutschlands" führen. Bei einer Internet-Abstimmung des Mitteldeutschen Rundfunks (mdr) wurde die maritime Themenroute, die von der Oste zur Ostsee führt, unter die "Top Ten" der deutschen Ferienstraßen gewählt. Aus diesem Anlaß wird die "Fährienstraße" am Mittwoch, 8. Oktober, 20.15 Uhr, in der populären mdr-Sendung "Top Ten" vorgestellt.

TV-Team dreht entlang der Oste

Am Wochenende hat ein mdr-Team bereits Aufnahmen von den Attraktionen der Ferienstraße entlang der Oste gedreht, unter anderem von der Kinderfähre am Vörder See in Bremervörde (Kreis Rotenburg), von den Prahmfähren in Gräpel und Brobergen (Kreis Stade), von der Schwebefähre Osten - Hemmoor sowie von der ehemaligen Ostseefähre "Ostekieker" und der Klappbrücke in Oberndorf (Kreis Cuxhaven).

An der Mehe bei Lamstedt (Kreis Cuxhaven) spielten zwei Laiendarsteller die Rolle der beiden Königskinder, die im Märchen das tiefe Wasser zwischen sich zu überwinden trachten - Symbol für die uralten Bemühungen des Menschen, Gewässer zu überbrücken.

Die Deutsche Fährstraße war - auf die Woche genau - fünf Jahre vor dem Votum der Fernsehzuschauer in Osten konzipiert worden, um die beiden einzigen deutschen Schwebefähre an der Oste und am Nord-Ostsee-Kanal gemeinsam zu vermarkten. Touristen sollen auf 250 Kilometern alle Möglichkeiten erfahren können, die der Mensch je ersonnen hat, um ein Gewässer zu überqueren - von der Furt in Bremervörde über Hochbrücken und Fähren aller Art bis zu den gigantischen "Kreuzfährschiffen" in der Kieler Förde.

In einem Interview, das in Osten aufgezeichnet wurde, brachten die als "Väter der Fährstraße" vorgestellten Vorsitzenden der AG Osteland, Gerald Tielebörger und Jochen Bölsche, ihre Freude darüber zum Ausdruck, dass die 2004 durch ehrenamtliches Engagement entstandene 150. Ferienstraße der Bundesrepublik beim mitteldeutschen TV-Publikum eine derart positive Resonanz gefunden hat.

Sendung am 8. Oktober

Der mdr hat bislang nur publik werden lassen, dass die Fährstraße zu den zehn am besten bewerteten von insgesamt 50 nominierten Routen gehört. Das Geheimnis, auf welchem Platz unter den "Top Ten der Traumstraßen Deutschlands" sie rangiert, soll erst in der Sendung am 8. Oktober gelüftet werden.

Träger der Deutschen Fährstraße ist die gemeinnützige Arbeitsgemeinschaft Osteland e. V., der mittlerweile 275 Mitglieder aus Niedersachsen und Schleswig-Holstein angehören, darunter 25 Bürgermeister.

Über die Ferienstraße (Slogan: "Frohe Fährien im frischen Norden") informiert die Website  www.deutsche-faehrstrasse.de. Die Route war bereits vor zwei Jahren von der "Frankfurter Rundschau" unter den fünf besten deutschen Ferienstraßen aufgeführt worden. Von der Deutschen Zentrale für Tourismus wird sie weltweit in zehn Sprachen beworben, darunter auf Chinesisch und Japanisch. Als einzige deutsche Ferienstraße war sie 2007 von der japanischen Regierung eingeladen worden, sich auf einem Tourismus-Symposium in Tokio vorzustellen.