Random header banner 1 Random header banner 2 Random header banner 3 Random header banner 4 Random header banner 5
Jeden Tag rund 1000 Besucher

Der "Tag des offenen Denkmals", der deutsche Beitrag zu den European Heritage Days, wurde am Sonntag im Kreis Cuxhaven mit einer zentralen Veranstaltung an der kreiseigenen Schwebefähre Osten - Hemmoor begangen. Dort eröffnete Vize-Landrat Hans-Volker Feldmann (CDU) mit einer kurzen Ansprache einen Fährtag, bei dem die Fördergesellschaft Freifahrten und Freiburger Blasmusik anbot.

- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar -
Sprach in Osten: Vize-Landrat Feldmann

Wie Horst Ahlf als Vorsitzender des Fördervereins mitteilte, hat die Schwebefähre seit der Wiederinbetriebnahme am 21. April 2006 mit rund 3000 Fahrten etwa 60 000 zahlende Fahrgäste befördert. Pro Tag könnten auf der Ostener und der Basbecker Seite im Schnitt insgesamt rund 1000 Besucher gezählt werden, schätzt Ahlf.

Das geplante Fährmuseum in der Hammannschen Scheune soll nach Mitteilung der Festredner zum Jahr der Oste 2009, wenn das 100-jährige Bestehen der Schwebefähre gefeiert wird, eröffnet werden.

- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar -
Forscht über Fähren: Gisela Tiedemann-Wingst

Zum Jubiläumsjahr will die Fördergesellschaft Publikationen über die Fähre und die Oste herausgeben lassen. Das ergab am Sonnabend eine Besprechung im Hotel Fährkrug, zu der der Vorstand des Fördervereins unter anderem den Fotografen Nikolaus Ruhl, den Drucker Bernd Brauer und die Journalisten Klaus Liedtke und Jochen Bölsche eingeladen hatte. Dabei wurde auch bekannt, dass die die Autorin Elke Loewe und die Heimatforscherin Gisela Tiedemann-Wingst an neuen Veröffentlichungen über die Oste bzw. ihre Fähren arbeiten und dass in Rendsburg zur Zeit ein Buch über die Schwebefähren der Welt entsteht.

Ostemarsch, 10.09.2007