Random header banner 1 Random header banner 2 Random header banner 3 Random header banner 4 Random header banner 5
Ihre Lieblingsdenkmale 2006

11.04.2007

Seit Juni 1992 präsentiert das ZDF in Zusammenarbeit mit der Deutschen Stiftung Denkmalschutz in seiner Sendung "Bürger, rettet Eure Städte" Monat für Monat historische, vom Verfall bedrohte Baudenkmale und Stadtensembles. In über 140 Sendungen wurden bisher an die 300 Denkmale vorgestellt, die nicht aus dem Bewusstsein der Menschen verschwinden dürfen. Im Dezember rief das ZDF zur Wahl des Lieblingsdenkmals 2006 auf.

So haben Sie entschieden!

- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar - Ihr Lieblingsdenkmal 2006 und Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz: das  Palais im Großen Garten in Dresden! Dieses einmalige Bauwerk findet weltweit als Inkunabel der barocken Baukunst Beachtung. Eindrucksvoll markiert es den Beginn der glanzvollen Epoche großartiger Bautätigkeit, die das Gesicht Dresdens in den folgenden Jahrhunderten maßgeblich prägte.
- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar - Einen zweiten ersten Platz belegt das Bodemuseum in Berlin. Auf der Museumsinsel wurde am 18. Oktober 2006 dieser Palast im Stil des Neo-Barock feierlich wiedereröffnet. Damit konnte ein wichtiges Kapitel der Wiederherstellung der Berliner Museumsinsel abgeschlossen werden. Heute beherbergt das Gebäude die Skulpturensammlung und das Museum für Byzantinische Kunst.
- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar - Auf dem zweiten Platz landet ein glanzvolles Denkmal aus dem frühen 20. Jahrhundert: die ehemalige Hutfabrik im brandenburgischen Luckenwalde. 1922/23 wurde dieses langjährige Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz vom damals noch unbekannten Architekten Erich Mendelsohn errichtet. Inzwischen ziert sie jedes Lexikon der Architekturgeschichte. Mit dem Wiederaufbau wurde im Jahr 2000 begonnen.
- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar - Den dritten Platz belegt ein technisches Denkmal: die Schwebefähre im niedersächsischen Osten. Einzigartig in Deutschland gehört sie weltweit zu den letzten Acht ihrer Art. Entwickelt wurde dieser Typ von beweglicher Brücke im ausgehenden 19. Jahrhundert, um den zunehmenden Landverkehr ohne Behinderung des Schiffverkehrs über die Flüsse zu führen.

 

Quelle: http://www.denkmalschutz.de/denkmale2006.html