Random header banner 1 Random header banner 2 Random header banner 3 Random header banner 4 Random header banner 5
Vettern und Väter der Schwebefähre

März 2004

Über Schwebefähren, deren Vorläufer und die Deutsche Fährstraße referierte Jochen Bölsche von der AG Osteland am 14. März im Deutschen Schifffahrtsmuseum in Bremen. Mit einer 45-minütigen Foto-Präsentation stellte Bölsche ausführlich die Geschichte der Schwebefähre in Osten und das Konzept der jüngsten deutschen Ferienroute dar.

- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar -
Erste Skizze für die Ostener Schwebefähre (um 1903)

Diese älteste Schwebefähre Deutschlands als Baudenkmal zu erhalten, sei aller Mühen wert, bekräftigte der Direktor des Deutschen Schifffahrtsmuseums, Hans-Walter Keweloh. Kontovers diskutiert wurde von den in Bremen versammelten Experten der Arbeitsgemeinschaft Binnenfähren die Frage, ob die in Hemmoor entworfene Deutsche Fährstraße auf den Norden der Bundesrepublik beschränkt sein soll. Bölsche vertrat die Auffassung "Weniger ist mehr": Auf den 250 Kilometern zwischen Kiel und Bremervörde seien nahezu zehn Prozent aller 300 deutschen Fähren - vom Fährprahm über Autofähren bis zur Schwebefähren - erfahrbar, darüber hinaus seien fast alle sonstigen Flußquerungsmöglichkeiten vertreten, von der einstigen Furt über Klappbrücken und Autofähren bis hin zum Rendsburger Kanaltunnel.

- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar -
Bölsche referierte im Deutschen Schiffahrtsmuseum

Den Wünschen weiterer Fährbetreiber in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Schleswig-Holstein, ebenfalls in die Deutsche Fährstraße integriert zu werden, hielt Bölsche entgegen, das Konzept sehe eine kompakt gehaltene Route vor, die per Rad binnen einer Woche zu bewältigen ist und die auch per Kajütboot oder Fahrgastschiff befahren werden kann. Wichtig sei es, mit Unterstützung der Metropolregion Hamburg die letzten Prahmfähren auf der Oste in Betrieb zu halten, "damit man sie eines Tages nicht nur im Deutschen Schifffahrtsmuseum besichtigen kann".

Quelle: www.osteland.de