Random header banner 1 Random header banner 2 Random header banner 3 Random header banner 4 Random header banner 5

Erfolgreicher Saisonverlauf und kompletter Vorstand

Aktuelles >>

Die Saison 2017 war wieder sehr erfolgreich und konnte noch fast planmäßig beendet werden, freute sich Vorsitender Karl-Heinz Brinkmann in seinem Bericht bei der Jahreshauptversammlung der Fördergesellschaft. Zwei Wochen vor Saisonende rückten die Bauarbeiter an und seitdem werden die vier Fundamente der Schwebefähre saniert und die Bauarbeiten sind im Zeitplan, wie Denkmalschützerin Birgit Greiner vom Landkreis ergänzte.

Neben weiteren Berichtspunkten zum Betrieb der Schwebefähre und der musealen FährStuv war natürlich der internationale Weltschwebefährenkongress in Buenos Aires, Argentinien eines der Hauptthemen. "Wir haben wieder einen großen Schritt in Richtung UNESCO-Welterbetitel gemacht", so stellvertretender Vorsitzender Lothar Klüser in seinem Bericht über die Weltverbandstagung.

Spanien hat jetzt die Federführung übernommen und es wird derzeit geprüft, ob ein Ergänzungsantrag von seitens Spanien, die den Welterbetitel für ihre Schwebefähre in Bilbao bereits haben, möglich ist. Die nächste Konferenz wird ende Juli in Bilbao stattfinden.

Bei dieser Jahreshauptversammlung standen auch Wahlen zum Vorstand auf der Tagesordnung. Fast alle amtierenden Vorstandsmitglieder sind in ihren Ämtern einstimmig bestätigt worden. Beisitzer Gerd-Michael Wilwert stand durch einen Ortswechsel nicht mehr zur Verfügung und der Vorstand konnte Kai Biebrichter für dieses Amt gewinnen, der dann auch einstimmig gewählt wurde.

Als neuen 2. Schriftführer wurde Stephan Haak von der Versammlung einstimmig gewählt, der damit Lothar Klüser ablöst. Klüser hatte dieses Amt bei der letzten Wahl vor drei Jahren mit übernommen, damit auch dieser Posten besetzt werden konnte.

Zum Abschluss der Versammlung wurde das Thema Buenos Aires nochmals aufgegriffen und Vorsitzender Brinkmann lies die Reise nach Argentinien in seinem Video Revue passieren.



Zurück