Random header banner 1 Random header banner 2 Random header banner 3 Random header banner 4 Random header banner 5
Warrington Transporter Bridge

Die Beatles-Stadt Liverpool durchfließt der Mersey, nach dem der legendäre „Mersey Sound“ der Pilzköpfe benannt ist - ein Industriefluß, an dem einst zwei Schwebefähren standen. Die Fährbrücke zwischen Widnes und Runcorn wurde 1961 durch eine Straßenbrücke abgelöst und umgehend verschrottet. Übriggeblieben ist die „transporter bridge“ von Warrington, die 1916 als weltweit letzte Schwebefähre erbaut wurde und heute auf der „Risk List“ der gefährdeten Baudenkmale steht. Auf dem Gelände der Seifenfabrik „Crosfields Chemicals“, der Urzelle des Lever-Konzerns, diente sie bis 1964 als Lastesel. Seither rottet die 57 Meter lange, im Besitz eines Industriekonzerns befindliche Brücke vor sich hin.

- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar -

Konstruktionstyp: Ausleger-Fachwerkbrücke
Funktion / Nutzung: Fährbrücke
Status: außer Betrieb
Lage: Warrington, Cheshire, North West England, England, Großbritannien, Europa
Überquert: Mersey
Spannweite: 57 m
   
Chronologie  
1916 Fertiggestellt
1964 Stilllegung
1976 Industriedenkmal

 

« zurück zur Übersicht