Random header banner 1 Random header banner 2 Random header banner 3 Random header banner 4 Random header banner 5
Schwebefähre Osten-Hemmoor

Als am 1. Oktober 1909 die Schwebefähre an der Oste ihren Betrieb aufnahm, hatte sich das Dorf Osten für eines der modernsten Verkehrsmittel seiner Zeit entschieden. Mit 30 Metern lichter Höhe konnte die Fährbrücke den regen Schiffsverkehr auf dem Fluß nicht behindern. Zudem garantierte sie, anders als zuvor Fährkahn und Fährprahm, dem Handelsort selbst bei Eisgang die lebenswichtige Verbindung zum Bahnhof Basbeck-Osten (heute Hemmoor) an der 1881 eröffneten Strecke Hamburg - Cuxhaven. Nach 65 Betriebsjahren wurde die Schwebefähre 1974 durch eine Straßenbrücke ersetzt. Denkmalschützer und eine Bürgerinitiative haben seither alle Pläne verhindert, den „Eiffelturm des Nordens“ abzureißen.

- es ist keine Bildbeschreibung verfügbar -

Konstruktionstyp: Fachwerkbrücke
Funktion / Nutzung: Fährbrücke
Status: in Nutzung
Lage: Osten, Cuxhaven (Kreis), Niedersachsen, Deutschland, Europa
Überquert: Oste
Bauausführung: Maschinenfabrik Augsburg Nürnberg
Breite: 10 m
Spannweite: 80 m
Gesamtlänge: 90 m
Überbauhöhe: 8 m
   
Chronologie  
1908 - 1909 Erbaut
1. Oktober 1909 offizielle Eröffnung
1974 Stilllegung
1975 Einstufung als technisches Baudenkmal
2001 Stilllegung
21. April 2006 Wiederinbetriebnahme
2009 Auszeichnung als "Historisches Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst in Deutschland"

 

 

« zurück zur Übersicht